symbol-arrow-right symbol-arrow symbol-close symbol-facebook symbol-fax symbol-home symbol-mail symbol-menu symbol-phone symbol-refresh symbol-reset-search symbol-search symbol-teamviewer symbol-totop symbol-twitter symbol-xing symbol-youtube

Digitale Tools? Mangelware!

Ein Ergebnis der aktuellen Global Talent Trends Studie von Mercer war, dass nur ein gutes Drittel (38%) der Arbeitnehmer über die notwendigen digitalen Tools für ihre Arbeit verfügen. Privat ist der genutzte Standard durchaus höher. Nur 8% sehen ihr Unternehmen als digitale Organisation.

Fünf große Trends für 2018 konnten insgesamt aus der Befragung von 7.600 Probanden identifiziert werden. Diese sind: Change@Speed, sinnvolles Arbeiten, permanente Flexibilität, Plattform für Talente und Digital von innen nach außen.

Was sich hinter den einzelnen Punkten verbirgt, wird auf der Website von Mercer unter folgendem Link ausgeführt:
http://www.mercer.de/content/mercer/europe/de/de/newsroom/47-prozent-der-arbeitnehmer-wuenschen-sich-mehr-flexibilitaet.html

Grundsätzlich schwebt über allem der Begriff „Veränderung”, abhängig vom Grad der zu erwartenden Disruption durch Digitalisierungsmaßnahmen. In diesem Zusammenhang wünschen sich die Arbeitnehmer mehr Flexibilität (47%) und mit auf den Weg genommen zu werden. Das alles vor dem Hintergrund bzw. der Aufgabe, die Talente in den Unternehmen zu halten und – vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels – junge Talente für ein Unternehmen zu begeistern. Auch eine Herausforderung, der man sich stellen muss ...

Interesse geweckt?

Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Los geht's